Dienstag, 20. Dezember 2011

Adventskalenderschal



Derzeit bin ich im Strickfieber. Hänge zwar weit hinterher, aber das ist ok. Immerhin bin ich schon am Tag 10 angelangt.

Sonntag, 10. Juli 2011

Erholung

Yiepeeee, bald geht es ab nach Freiburg in die Reha/AHB. Freu mich schon drauf. Da werden die mich allein dadurch verwöhnen, dass ich keine Wohnung aufräumen oder kochen muss.
Freiburg ist ja auch eine tolle Stadt und ich freue mich schon darauf diese Stück für Stück zu erkunden.

Bin dabei fleißig Hexagone vor zu schneiden, damit ich auch ja keine Langeweile zwischendurch bekomme. Dachte meine Restekisten werden dadurch etwas leerer, aber irgendwie gehen die Deckel immer noch schwer zu. Sehr seltsam *grins*

Geocaches sind auch schon auf meinen Garmin geladen, Zugticket ist ausgedruckt, Koffer ist schon aufgegeben, Stricknadeln sind gewetzt, Hörbücher sind auf den MP3 gespielt und die Adresse vom Quiltstar rausgesucht. Jetzt kann es los gehen. Mein Männe würde ich ja gerne auch einpacken, aber der weigert sich, dass ich die Luft aus ihm lasse um ihn einzupacken. Tzzzz. Sowas aber auch.

Montag, 4. Juli 2011

Frühlingswiese




Meine Frühlingswiesen :o) Jetzt muss ich mir aber endlich auch mal welche für mich nähen, die sind nämlich bei einem Oster-AMC-Tausch verschickt worden.

Blumenwiese

So, die ersten 4 AMC Geburtstagskarten sind versandt und hoffentlich auch schon angekommen. Der Löwenzahn hat es mir angetan und ich hoffe Gerda, Marita, Gabi und Jutta werden sich über die kleine Blumenwiese freuen.

Gartenlust Strohhut


Mein erster Block aus der Gartenlustreihe ist fertig.

Dienstag, 21. Juni 2011

Mein Rheingau

Patchworktage in Rüdesheim

Sodelle,
die Patchworktage sind ja schon eine Woche vorbei und ich komme erst jetzt dazu ein bissl darüber zu schreiben. Es hat sehr viel Spaß gemacht und war auch anstrengend gewesen.
Ich hatte das Glück zwei Halbtageskurse bei Gabi Mett besuchen zu können und war wieder ganz begeistert von der Inspiration die man von ihr erhält. Ein Kurs hieß Traumkissen und der andere Paradiesgärten. Gearbeitet wurde auf kleinsten Flächen. Bei den Traumkissen hatten wir ja alle das gleiche Ausgangsmaterial, aber am Ende waren die Ergebnisse so unterschiedlich wie sie nur sein konnten. (Bilder folgen noch).
Bei den Paradiesgärten konnte man seine "Gärtnerlust" so richtig austoben in Form von Blüten, Blättern, Knoten, Stickereien, Kreisen, Garnen, Perlen etc. Herrlich! Tolle Idee um Reste zu verwenden, auch wenn nicht viele davon Platz haben.

Die verschiedenen Ausstellungen waren sehr schön. Ich kann nicht sagen welche mir am Besten gefallen hat, da sie unterschiedlich waren und es überall tolle Quilts oder Objekte zu bewundern gab. Was mich beeindruckt hat, waren aber die Quilts der Schweizer Gilde gewesen. Die waren die Reihe durch toll gearbeitet und voller Ideen.

Sonntag, 29. Mai 2011

Mystery Happening

So, habe mich entschlossen beim Mystery Happening mit zu machen. Ging ganz schnell :o)
Silke hatte mir bei meinem Besuch bei ihr davon erzählt und ich war gleich ganz Feuer und Flamme, da meine Restekisten gut gefüllt sind.

Jetzt heißt es abwarten bis zum Start! Freu mich schon drauf!

Donnerstag, 26. Mai 2011

Patchworktage in Rüdesheim

Vom 10. bis 13. Juni 2011 sind ja die Patchworktage in Rüdesheim.
Freue mich schon darauf, da es um die Ecke ist und meine Rheingauer-Patchworkfrauen die Fenster von den Geschäften in Rüdesheim bestücken.



Würde mich freuen, wenn ich dort das eine oder andere bekannte Gesicht entdecken darf.

Donnerstag, 24. März 2011

Herzkissen für Wiesbaden



Hurra, dank einer Freundin habe ich jetzt auch die Herzkissenaktion für Wiesbaden gefunden. Jetzt wird fleißig genäht! Ich finde das so toll! Die Herzkissen tun Körper und Seele gut. Durfte ich ja selber erfahren und ich bin meinen beiden Freundinnen noch jetzt dankbar für die Kissen.


Herzen genäht von Bärbel (Eulen, Kuh und Grün) und Silke (das Herz aus Herzensstoff). Jedes fühlte sich anders an und war an eigenen Tagen ideal. Ulkig, da alle mit gleich viel Füllmaterial gefüllt wurden, es jedoch unterschiedliche Stoffe sind.

Montag, 21. März 2011

Quilts für Japan

Gleich als ich von der Aktion Quilts für Japan zu spenden gelesen haben, habe ich mich dazu entschlossen auch Quilts zu spenden. Ich vertraue auf diese Aktion und bin mir sicher, das die Quilts auch ankommen und jemanden wärmen werden.

Da ich nicht weiß, ob ich es (aus gesundheitlichen Gründen) schaffe, einen Quilt neu zu nähen oder ein Ufo fertig zu stellen und zu quilten, habe ich mich entschlossen zwei gut erhaltene Quilts zu spenden. Einer ist schon frisch gewaschen und der Andere dreht gerade seine Runden in der Waschmaschine. Mein erster Gedanke war - oh jeh, die Quilts die wir so aus Japan kennen sind immer so wahnsinnig gequiltet und "perfekt", wie kann ich da einen meiner Quilts hinsenden, wo meine eigenen Quiltkünste nicht so hervorragend sind. Dann habe ich mir aber gedacht: Die Quilts sind mit viel Liebe und Begeisterung entstanden und jeder Stich, sei er gerade oder schief, lang oder kurz, wurde behutsam und voller Freude gesetzt und ich bin sicher, viel davon ist in die Quilts übergegangen und kommt auch in Japan an. Es ist nicht wichtig wie toll die Quilts aussehen, wichtig ist die Liebe und Wärme dahinter.

Natürlich benötigen die Menschen in Japan nicht nur Quilts zum Wärmen und Zudecken, aber eine Quiltspende schließt eine Geldspende ja nicht aus. Ich hoffe das viele Quilter/-innen diesem Aufruf folgen werden und einen Quilt bei einer der Sammelstellen (sind am Ende aufgeführt) abgeben werden.

Den Menschen in Japan schicke ich mit meinen Quilts Kraft, Hoffnung und Liebe!

Samstag, 12. März 2011

Die Ruck`n van Berg: Ja mit was

Guckt mal bei Doris da gibt es eine Überraschung



Montag, 7. März 2011

Kurs mit Elsbeth Nusser-Lampe

Endlich ist es soweit und ich düse Richtung Grünstadt zum Patchworkhimmel um einen Kurs bei Elsbeth Nusser-Lampe zu besuchen. Ich bin wahnsinnig gespannt, was wir dort alles machen werden. Nylonorganza, Lutradur, Pannesamt, Kuninfilz, viele Garne, Stoffe und Stoffmalfarben sind eingepackt und warten darauf genutzt zu werden.

Während der beiden Kurstage hat uns Astrid vom Im-Patchworkhimmel wieder lecker bekocht und mit Kuchen und Getränken verwöhnt.

Wer gerne experimentiert und neue Wege gehen will, der sollte unbedingt einen Kurs bei Elsbeth besuchen. Sie ist eine tolle und vor allem sehr liebe Kursleiterin.

Hier sind meine Ergebnisse aus dem Elsbeth-Nusser-Lampe Kurs.
Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht und ich habe wieder viel gelernt und bin voller Tatendrang viel aus dem Gelernten zu machen! Als erstes werden die angefangenen Stücke aus dem Kurs fertig gestellt. Lutradur habe ich mir auch aus Grünstadt mitgebracht und der Heißluftfön im Keller wartet darauf getestet zu werden. Mal schauen ob es damit gut geht oder doch ein Embossingfön angeschafft werden muss.


Hier das 1. Stück, welches noch weiter bearbeitet wurde.




















So sieht es dann nach der zweiten Schicht aus, jetzt fehlt nur noch der "Feinschliff"



















Stück Nr. 2, hier ging es um Kuninfilz


















Stück Nr. 3, hier wurde mit bemaltem Lutradur gearbeitet.






Stück Nr. 4, hier wurde mit Zeitungsartikeln, Organza und Pannesamt gearbeitet.

Mittwoch, 23. Februar 2011

Vorfreude ist die beste Freude

Seit Wochen freue ich mich auf Morgen! Warum? Weil ich dann wieder nach Grünstadt in den Patchworkhimmel düse und dort einen Kurs mit Elsbeth Nusser-Lampe besuche. Ich bin ja mal sowas von gespannt.
Hatte mich ja letztes Jahr schon angemeldet und als im Januar der neue Flyer aus Grünstadt kam und drinnen stand, dass der Kurs ausgebucht sei, dachte ich noch...och schade, den hättest Du gerne besucht. Durch das ganze Krebschaos seit November habe ich total vergessen, dass ich mich angemeldet hatte und was habe ich mich gefreut als dann ein paar Tage später ein Brief aus Grünstadt angeflattert kam mit der Materialliste. Schnell in meinen Kalender geschaut. Yeah! Ist in der Woche nach ner Chemo, es passt...hurra! Ich kann hinfahren. Ein kleines Freudentänzchen war dann auch fällig *grins*. Seitdem ist dies mein Highlight und Lichtblick! Tja, und Morgen ist es dann soweit. Bin "schon" am Zusammensuchen der Kursmaterialien.

Sonntag, 20. Februar 2011

Buntstiftprojekt

Unser Jahresprojekt für 2010 bei den Rhein-Main-Sternen hieß "Buntstiftprojekt". Jede die mitmachen wollte durfte blind einen Buntstift ziehen und legte damit ihre Farbe fest. Nur aus dieser Farbe durfte dann ein kleiner Quilt entstehen. Der Umfang durfte nicht mehr als 200 cm betragen.
Ullalein hatte Glück und hat ihre Lieblingsfarbe gezogen *grins*





Viele Ideen sind zu dem Thema in meinem Kopf herum geschwirrt.

Rot wie:
die Liebe
die Kreativität
das Blut
die Lava
das Temperament
die Mohnblume
.....

Heraus kam dann dieses Stück.
Titel: "Spirale des Lebens"
Jedes Stoffstücken soll einen Schritt in der Spirale unseres Lebens darstellen.

Donnerstag, 3. Februar 2011

Scraps


Bei den Sparies nehme ich an einem Geburtstagsscrap teil. Zu meinem Geburtstag hatte ich mir Regenbogenfarben gewünscht und ich habe diese wunderschönen Scraps erhalten.
Jetzt heißt es nur noch - eine Idee haben und loslegen.

Geburtstagskarte


Für einen Kollegen meines Mannes habe ich diese Karte zum Geburtstag genäht. Macht auch Spaß, wenn man ein Thema vorgegeben bekommt - er fährt gerne Fahrrad.

AMC Karten

Diese AMC Karten habe ich für einen Geburtstagskartenswap genäht und schon verschickt.









Samstag, 22. Januar 2011


Heute Abend treffe ich mich wieder mit ein paar Freundinnen zum gemeinsamen Kochen. Meine Vollkornbaquettes sind schon fertig und warten nur darauf zusammen mit der Olivenpaste als Vorspeise verputzt zu werden.

Sternenhimmel


Quilter sind einfach ein besonderer Zweig der Menschheit :o)
Diese Sterne und Herzen habe ich als Aufmunterung erhalten, damit ich den Brustkrebs besser überstehe. Es hilft! Vielen Dank an Alle!

Adventskalender-AMC






Dieses Jahr habe ich mich an einem Adventskalender AMC bei den Sparies beteiligt und habe diese wunderschönen Karten erhalten. Es war ein Genuss jeden Tag einen Umschlag öffnen zu können.

Samstag, 8. Januar 2011

Herzensquilt


Als "meine" Mädels von den Rhein-Main-Quiltern erfahren haben, dass ich an Brustkrebs erkrankt bin, müssen diese verrückten Hühner sofort losgelegt haben um mir gut einen Monat später an meinem Geburtstag diesen tollen Herzensquilt zu überreichen.
Wenn es mir nach der Chemo schlecht geht, dann hilft es mir mich ganz intensiv in diesen Quilt zu kuscheln. Danke!